Videoüberwachung – Schutz und Abschreckung in einem

Die Videoüberwachung eröffnete der Sicherheit neue Optionen in der Überwachung von Objekten. Die Technologie gilt bereits als ausgereift, obwohl diese noch vor weniger als einer Generation fast gänzlich unbekannt war. Kameras an stationären Standorten nehmen gezielt die Vorgänge in einem voreingestellten Erfassungsbereich auf. Bewegliche Kameras mit motorischer Sockelhalterung ergänzen dieses zu Anwendungsbereichen, wo Kameraschwenks nötig sind. Die Bewegung (Schwenkbereich) kann automatisiert vorgerichtet werden, oder “command-controlled” auf Befehl des Anwenders oder Beobachters am Monitor erfolgen. Mehrere Kameras mit ihren individuellen Erfassungswinkeln, können auch überlappend große Areale oder Gebäude observieren.

Die gezielte Detailüberwachung von Punkten (Kassenschubladen oder Fahrstuhltüren, etc.) ist einzeln oder im Verbund realisierbar. Das erzeugte Videosignal wird üblicherweise per Kabel zu einem Aufzeichnungsgerät gespeist. Je nach der Speicherart des Rekorders werden hier Kassetten verwendet, oder digital auf einer Festplatte abgespeichert. Synchron kann das Signal von dazu Befugten am Monitor eingesehen werden. Die automatische Archivierung des Videosignals der Videoüberwachung erfolgt in der Regel über vorbestimmte Zeitphasen, aufgezeichnete Vorgänge können dann später eingesehen werden, um beispielsweise einen Vorgang zu rekonstruieren.

Es gibt auch Videokameras ohne Kabelverbindung, diese zeichnen entweder intern auf oder senden ein Funksignal zu einem Empfänger. Generell kann ein jedes Videosignal an jeden beliebigen Punkt hin übertragen werden. Je nach der Qualität verwendeter Optiken und Kamerasensoren, sind hochaufgelöste Bilder möglich und können auch zu Identifikationszwecken oder als Beweismittel in juristischen Belangen herangezogen werden. Der Standort der Kamera und die Brennweite des Objektivs gibt den Erfassungswinkel und -bereich vor. Eine Montage im Überkopfbereich ist empfehlenswert und senkt auch die Anfälligkeit für mögliche Sabotage. Bei einer Videoüberwachung spielen beispielsweise auch die Blickwinkel eine große Rolle, es gibt daher für jeden erdenklichen Aufgabenbereich speziell hergerichtete Videokameras mit exakt den Eigenschaften und Charakteristiken, die sich ein Anwender wünscht. Die moderne Elektronik kann unsere Umwelt per Videoüberwachung sicherer gestalten. Eine fachkompetente Beratung zu Überwachungsplänen und gesteckten Zielen der Überwachung, kann sehr erfolgversprechend sein. Unsere Experten für Sicherheitstechnik klären Sie gerne zu noch offenen Fragen auf.