Tresore – Zum Schutz Ihrer wichtigsten Gegenstände

Die so genannten Tresore geraten immer dann in den Brennpunkt des Interesses, wenn durch ihre Präsenz die Gefahren eines Verlustes von schützenswertem Gut reduziert werden können. Sie finden daher häufig Anwendungsbereiche in Privathaushalten und Gewerbebetrieben jeglicher Art. Die Sicherheit von dem im Tresor eingelagerten und aufbewahrten Gut steigt mit dem latenten Widerstandsgrad der Tresore und mit ansteigenden Schutzgraden steigen auch die möglichen Versicherungssummen der Sach- und Wertversicherer.

Tresore werden auch Panzerschränke, Wertschutzschränke, Safes oder Geldschränke genannt oder nach ihrem Typen näher bezeichnet. Die verschiedenen Typen umfassen unter anderem die Wandtresore, Möbeltresore, Hoteltresore und Datentresore. Tresortypisch ist ein extrem robuster Korpus und eine besonders gesicherte Tresortür. Diese wird üblicherweise mit einem Riegelwerk fest im Gehäuse arretiert, ist aber in geöffnetem Zustand um einen Öffnungswinkel schwenkbar. Zusätzlich zu den Merkmalen und Eigenschaften eines Tresors hinsichtlich seinem Widerstand gegen gewaltsame Öffnungsversuche, kann ein Tresor auch einen Feuerschutz bieten. Das setzt bestimmte Konstruktionsmerkmale voraus und wird durch eine extrem wirkungsvolle, thermische Isolation des Innenraumes erreicht. In einem Brandfalle, bietet der Innenraum eines feuersicheren Tresors Papierdokumenten oder temperaturempfindlichen Gütern einen Schutz, denn er begrenzt den Temperaturanstieg in seinem Inneren auf ein unbedenkliches Maß.

Ein jeder Tresor sollte eine sichere Boden- oder Wandverankerung haben, oder sehr viel an Eigengewicht auf die Waage stellen. In beiden Fällen verhindert das sehr wirkungsvoll einen Diebstahl und Abtransport des Tresors durch Kriminelle. Die Sicherung erfolgt durch dafür geeignete Spezialankerbolzen oder Reaktionsanker. Die fachmännische Sicherung eines jeden Wertschutzschrankes sollte duch geschultes Personal erfolgen und ist bei uns ein Bestandteil der fachkompetenten Serviceleistung. Erforderliches Material und Gerät kommt bei der Auslieferung zur Anwendung, eine ungeschützte Zeitphase muss nicht in Kauf genommen werden. Die Wand- oder Bodenverankerung erhöht auch die Kippstabilität erheblich, denn eine gewisse Kopflastigkeit kann bei manchen Modellen bei teilgeöffneter Tür nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Der verankerte Tresor ist hochgradig standsicher und auch belastbar. Manche Tresorhersteller haben diese Verankerungspunkte übrigens bereits vorgerichtet.